Tinnitus-Therapiemöglichkeiten im Überblick

Ein „akuter (temporärer) Tinnitus“ besteht seit weniger als 6 Monaten, danach spricht man von „chronischem Tinnitus“.

 

Ein „subjektiver Tinnitus“ ist nur vom Betroffenen selbst wahrnehmbar, während ein „objektiver Tinnitus“ durch eine Schallquelle im Körperinneren verursacht wird (z.B. vaskuläre oder muskuläre Prozesse). Diese Geräusche können in der Regel nach außen hörbar und objektivierbar gemacht werden (z.B. mit Stethoskop oder Mikrophon); diese Form des Tinnitus kommt allerdings sehr selten vor.


Von „kompensiertem Tinnitus“ ist die Rede, wenn er ohne klinisch relevante psychische Komplikationen ist. Der „dekompensierte (komplexe) Tinnitus“ geht hingegen mit erheblicher psychischer Symptomatik einher. Nachfolgend finden Sie eine kurze Zusammenfassung von Therapiemöglichkeiten.

 


Hinweis

An dieser und auch noch an anderen Stellen möchten wir explizit darauf hinweisen, dass in akuten Fällen, oder wenn Schmerzen übermächtig werden, Ihr erster Gang Sie immer zu einem HNO-Arzt des Vertrauens führen sollte. Lassen Sie dort bitte abklären, was genau und aktuell der Grund für Ihren derzeitigen Gesundheitszustand ist! Das piahno-Programm versteht sich als unterstützender und wirksamer Therapieansatz bei chronischem Tinnitus, nicht jedoch als Akuthilfe.

 


Therapiemöglichkeiten und Therapieversuche eines objektiven Tinnitus (akut):

  • Beruhigen oder Entfernen der Schallquelle im Körper des Patienten
  • Medikamentöse Behandlung (z.B. mit Cortison oder gefäßerweiternden Mitteln)


Therapiemöglichkeiten und Therapieversuche eines objektiven Tinnitus (chronisch):

  • Beruhigen oder Entfernen der Schallquelle im Körper des Patienten 
  • Tinnitus-Counseling (MBTSR oder andere Bewältigungstrainings)
  • Verhaltenstherapeutische Ansätze
  • Körpertherapien (z.B. Tai Chi, Biofeedback, oder Hydrotherapie)

 

 Therapiemöglichkeiten und Therapieversuche eines subjektiven Tinnitus (akut):

  • HNO ärztliche Untersuchung und Behandlung der möglichen Ursache (Ohrenschmalz, Mittelohrentzündung, Paukenerguß, etc.)
  • Tinnitus-Counseling (MBTSR oder andere Bewältigungstrainings)
  • Medikamentöse Behandlung (z.B. mit Cortison oder gefäßerweiternden Mitteln)

 

 Therapiemöglichkeiten und Therapieversuche eines subjektiven Tinnitus (chronisch):

  • TMNMT - Tailor-Made Notched Music Training mit Tinnitracks (bei tonalem Tinnitus)
  • Tinnitus-Counseling (MBTSR oder andere Bewältigungstrainings)
  • Verhaltenstherapeutische Ansätze
  • Kombinierte Therapieansätze  (Zusammenspiel von akustischer Stimulation und verhaltenstherapeutischen Ansätzen, z.B. Tinnitus-Retraining-Therapie mit Tinnitracks)
  • Medikamentöse Therapieverfahren
  • Physiotherapie
  • Gehirnstimulationsverfahren (magnetisch und elektrisch)
  • Hörgeräteakustik
  • Körpertherapien (z.B. Tai Chi, Biofeedback, oder Hydrotherapie)